Zeugen
Wunder
Worte
Wege
Orte
Kongresse
Geschichte
Hilfen
Gebete
Links

www.loreto.de

Boxtel-Hoogstraten

Das Wunder ereignete sich in Boxtel in den Niederlanden um 1379 in der Kirche des Hl. Petrus. W├Ąhrend der Konsekration verlor der Priester, P. Van de Aker, sein Gleichgewicht und versch├╝ttete den Inhalt des Kelches auf das Korporale und das Altartuch. Er hatte Wei├čwein f├╝r die Messe verwenden, aber auf dem Korporale und dem Altartuch war tiefrotes Blut zu sehen in der Farbe und in der Substanz.

Nach der Messe rannte der Priester in die Sakristei und begann das Korporale und das Altartuch zu waschen und versuchte die rote Farbe zu entfernen. Viele Versuche misslangen, die T├╝cher zu reinigen. P. Van der Aker legte die T├╝cher in einen kleinen Koffer und verbarg sie. Auf seinem Sterbebett bekannte er seinem Pfarrer das Ereignis und zeigte ihm den Aufbewahrungsort des heiligen Korporales und Altartuches, das immer noch rot gef├Ąrbt ist vom Blut, das darauf versch├╝ttet wurde.

P. Van der Aker starb 1379. Im Jahre 1380 erlie├č Kardinal Pileo ein Dekret, dass jedes Jahr am 25. Juni die Hl.-Blut-Reliquie ausgestellt werden solle.

Im Jahre 1652 wurde das wunderbare Korporale und das Altartuch mit dem Kostbaren Blut nach Hoogstraten an der belgischen Grenze gebracht. 1924 kam das Korporale nach Boxtel zur├╝ck, das wunderbare Altartuch aber verblieb in Hoogstraten. Bis heute gibt es am Fest der Dreifaltigkeit in Boxtel eine Prozession mit der Reliquie. Die Gl├Ąubigen schwanken niemals in ihrem Eifer f├╝r ihren Herrn in der Eucharistie.

mehr Informationen auf holl├Ąndisch hier: www.bloedprocessie.nl/geschiedenis.html

├ťbersetzt aus der Internet seite: http://home.sprynet.com/~bryaneadm/miracles.htm